Kostenloses Website-Monitoring – ist es etwas wert?

Veröffentlicht August 20th, 2019 in Website-Monitoring. Markiert: , , .

Heute werfen wir einen Blick auf die allgegenwärtigen Angebote des kostenlosen Monitoring der Verfügbarkeit von Websites. Warum sind sie kostenlos, wie unterscheiden sie sich von kostenpflichtigen Diensten und lohnt es sich, sie zu nutzen?

Beginnen wir mit einer Binsenweisheit – nichts ist jemals wirklich kostenlos. Anbieter von Website-Monitoringdiensten bieten eine kostenlose Option, nur um den Umsatz von kostenpflichtigen Diensten zu steigern. Sie werden ihr Bestes tun, um so viele kostenlose Benutzer wie möglich in zahlende umzuwandeln. Darüber hinaus, dank der Tatsache, dass sie einen kostenlosen Service anbieten, erscheinen sie oft auf verschiedenen Blogs, die sehr gerne Beschreibungen und Rankings von kostenlosen Services veröffentlichen.

free website monitoring

Warum bietet jemand kostenloses Website-Monitoring überhaupt an?

Die gesamte Struktur eines freien Plans ist auf die Maximierung des Umsatzes ausgerichtet. Im Vergleich zu den kostenpflichtigen Versionen fehlt es der kostenlosen Version an den Funktionen, die aus Sicht eines Online-Business von größter Bedeutung sind. Auf diese Weise unterscheidet sich ein kostenloses Konto von einem kostenlosen Probekonto – es ist zeitlich nicht begrenzt, bietet aber sehr begrenzte Möglichkeiten. Ein Testkonto ist zwar nur für ein paar Wochen verfügbar, bietet aber alle Funktionen.

Fehler und Einschränkungen des freien Monitoring

Lassen Sie uns die wichtigsten Funktionen und Einschränkungen besprechen, die normalerweise kostenlose Überwachungsdienste von kommerziellen Versionen unterscheiden.

Niedrige Monitoringfrequenz

Praktisch jeder kostenlose Monitoringdienst bietet Website-Tests mit einer Häufigkeit von 5 (oder mehr) Minuten an. Dies bedeutet, dass Sie bis zu 5 Minuten später als Ihre Benutzer über den Ausfall Ihrer Website informiert werden können. Darüber hinaus darf das Monitoring bei einer so spärlichen Probenahme Ausfälle, die beispielsweise nur 4 Minuten dauern, nicht “bemerken”. Infolgedessen können Sie denken, dass die Verfügbarkeit Ihrer Website monatlich oder über einen längeren Zeitraum ziemlich gut ist – während sie einfach unwahr sein kann.

Verfügbarkeit nur des Basis-Features

Die Grundfunktion der Monitoringdienste, die auf allen kostenlosen Konten angeboten werden, besteht darin, die Verfügbarkeit der Website zu überprüfen, indem die Antwort des Servers abgerufen wird. Wenn der Server korrekt antwortet (“200 OK”), dann geht der Monitoringdienst davon aus, dass alles in Ordnung ist und die Website funktioniert. Antwortet der Server dagegen mit einer Fehlermeldung (z.B. “404 Datei nicht gefunden”, “403 Verboten”) oder antwortet er gar nicht, dann meldet das Monitoring einen Fehler.
Das Problem liegt darin, dass der Server, der die richtige Antwort sendet, nicht gleichbedeutend ist mit der Tatsache, dass die Website korrekt funktioniert – oder sogar dass sie überhaupt geladen wird! Ein solcher Monitoringdienst erkennt keine Situation, in der anstelle einer Website eine leere weiße Seite angezeigt wird – oder leere Vorlagen ohne Inhalt werden geladen. Außerdem wird es keine plötzliche Verlangsamung des Seitenladens, den Ausfall eines wichtigen Features usw. bemerken.

Keine SMS-Benachrichtigungen

SMS ist der ideale Kommunikationskanal für Benachrichtigungen über Störungen. Schnell, zuverlässig, unabhängig von der Verfügbarkeit des Internets, etc. Eine einzelne SMS ist nicht teuer, aber einmal mit Tausenden von Nutzern multipliziert, wird es ziemlich teuer. Daher wird Sie das kostenlose Monitoring nur per E-Mail benachrichtigen. Nun, es sei denn, Sie kaufen ein SMS-Benachrichtigungspaket. Aber dann wird es kein kostenloser Service mehr sein, oder?

Begrenzte Kundenbetreuung (oder deren Fehlen)

Das Monitoring von Websites ist ein ziemlich “ressourcenintensiver” Online-Service, so dass die Bereitstellung einer kostenlosen Version immer eine Investition ist. Aber menschliche Arbeit ist noch teurer als Serverressourcen. Aus diesem Grund beinhaltet das kostenlose Monitoring in der Regel keinen Support für seine Benutzer. Oder anders gesagt – der Support beschränkt sich auf Online-Hilfe, FAQ und Foren. Manchmal können Sie E-Mail oder Chat verwenden. Aber vergessen Sie ein Sprachgespräch mit einem Berater, der Ihnen bei der Konfiguration hilft.

Keine Garantien und Haftung

Sie zahlen kein Geld, also erwarten Sie keine Garantien vom Monitoringanbieter. Ihr Service hat die niedrigste Priorität – ebenso wie alle Ihre Anfragen und Berichte. Serverressourcen, Transfer, Fehlerbehebung – zahlende Kunden werden die ersten sein, die all dies erhalten. Unabhängig davon, ob und wie es sich auf Ihren kostenlosen Service auswirkt.
Natürlich können Sie sich nicht auf ein SLA verlassen, das ein garantiertes Servicelevel darstellt, für das Sie nicht bezahlen.

piggybank

Also ist es nicht wert?

Ein kostenloser Service ist eine verlockende Option. In Kenntnis der oben genannten Mängel und Einschränkungen müssen Sie selbst entscheiden, ob diese Lösung gut ist. Wenn Sie einen Hobby-Blog, eine Website oder ein Forum betreiben und die Verfügbarkeit und das ordnungsgemäße Funktionieren Ihrer Website für Sie keine kritische Angelegenheit sind, reicht Ihnen vielleicht ein kostenloser Monitoringdienst aus. Aber wenn Sie ein Online-Geschäft betreiben, online verkaufen oder Dienstleistungen über eine App anbieten, benötigen Sie einen Service, auf den Sie sich verlassen können. Eine, die jeden Fehler und jede Fehlfunktion Ihrer Website erkennt und Sie sofort informiert, bevor jemand anderes ein Problem bemerkt.

Kostengünstiges Website-Monitoring?

Kostenlos ist immer das billigste. Aber bezahlte Website-Monitoringdienste müssen überhaupt nicht teuer sein. Es gibt fast 150 Anbieter, und jeder von ihnen bietet mehrere Preispläne für Unternehmen jeder Größe und mit unterschiedlichen Bedürfnissen. 6 Dollar sind Kosten, die mit einem großen Kaffee aus einer Kaffeehauskette vergleichbar sind – ein Monatsabonnement dieser Größenordnung wird das Budget eines Unternehmens nicht wesentlich belasten.

Kommentare sind geschlossen.

  • Kategorien durchsuchen


  • Super Monitoring

    Superhelden-gestützte Monitoring der Verfügbarkeit und Leistung von Websites oder Webanwendungen


    Probieren Sie es kostenlos

    oder erfahren Sie mehr
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wie man das ordnungsgemäße Funktionieren eines Online-Shops überwachtWie man das ordnungsgemäße Funktionieren eines Online-Shops überwacht

Sie verfolgen definitiv den Benutzertraffic in Ihrem Shop, die Position Ihrer Website bei Google und die Erwähnungen Ihrer Marke im...

Schließen
Diese Website verwendet Cookie-Dateien, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie nicht zustimmen, deaktivieren Sie bitte die Verwendung von Cookies in Ihren Browsereinstellungen. schließen